Bilder in Spritztechnik

Diese Technik ähnelt im Ansatz der Airbrush-Arbeit. Die benötigten Werkzeuge sind: Ein Sieb (gibt es in den meisten Kreativ-Läden), eine alte Zahnbürste, deren Borsten an der Spitze etwas gekürzt sind. Zur besseren Handhabung habe ich sie ergonomisch gebogen (warmmachen mit einem Feuerzeug oder ähnlichem und dann über den Daumen der rechten oder linken Hand biegen. Wasserbecher, Tusch- oder Aquarellkasten. Einige Tücher. Als Unterlage ein altes Wachstuch. Etliche Bleigewichte (Reifenhandel). Pappen (Textilverpackungen, Kalenderrückseiten). Das Papier sollte günstigenfalls Aquarellpapier sein.

Je nach gewünschtem Motiv können Blätter (Bild unten Mitte) oder selbstgeschnittene Pappschablonen (Bild unten rechts) benutzt werden.

Sehr interessant ist auch die Arbeit mit Seidenmalfarben. So können Sie z.B. ihre eigenen Kissenhüllen gestalten.

sieb.gif (17403 Byte)zahnb.gif (4686 Byte)    arbeitsplatz.jpg (61274 Byte)

So etwa sieht ein Arbeitsplatz zum Bilderspritzen aus. Alle Utensilien sind griffbereit vorbereitet

arbeitsplatz detail.jpg (37943 Byte) arbeit.jpg (50537 Byte) Bild links:Abgedeckter Rahmen vor Begin der Arbeit.

Bild rechts: Während der Arbeit

MVC-192F.JPG (55738 Byte) fertig 2 kl.jpg (51363 Byte)   Man kann mit verschiedenen
  Schablonen arbeiten.

  Schabl 1 kl.jpg (52067 Byte)
                           Schabl 2 kl.jpg (51049 Byte)

Blätter sind ein probates Mittel schnell effektvolle Bilder zu erstellen.

Blaetter 2 kl.jpg (45111 Byte)
                             Blaetter 1 kl.jpg (43134 Byte)

 

 

 

Sie können sowohl natürlich wie Bild 1, als auch selbst ausgeschnitten (Bild 2) sein. Die natürlichen sollten gepresst sein.

bild2 kl.jpg (50830 Byte) 

Bei den Naturblättern ergibt sich ein schöner Effekt, wenn sie schon etwas "angerottet" sind.

Hier wurde mit sehr kleinen Schablonen gearbeitet.

DETAIL.jpg (40394 Byte)


zurück   Papierschöpfen   ·  Drucktechniken   ·  Puppen aus Eierkartons   ·  Mehr Kreatives